cr-pov-logo-normal

Das Buch

Multicopter selber bauen (edition Make:)

Grundlagen – Technik – eigene Modelle

Das Buch ist im April 2015 beim »dpunkt.verlag« erschienen und im Buchhandel verfügbar.

Multicopter gibt es mittlerweile in großer Vielfalt fertig zu kaufen. Meist müssen nur Akkus geladen oder ein paar Kleinteile montiert werden, damit die  flugfertigen (RTF, engl. ready to fly) oder fast flugfertigen (ARF, engl. almost ready to fly) Modelle startbereit sind.

Die Hersteller versprechen lange Flugzeiten und andere Eigenschaften, die in der Praxis oft nicht erreicht werden. Zunehmend werden Komponenten verwendet, die nur noch vom Hersteller des Multicopters bezogen werden können. Ersatzteile sind dann teilweise drastisch überteuert. Ist ein Hersteller pleite, gibt es eventuell gar keine Teile mehr. Wenn etwas kaputt geht, bleibt zu hoffen, dass die defekten Teile überhaupt erhältlich sind, und Abstürze von Multicoptern gehören einfach zum Hobby dazu.

coverneu-small

Warum selber bauen?

Wer selber baut, kann aus einer Fülle von Bauteilen auswählen. Ob alles selbst gebaut oder auf Bausätze und fertige Komponenten zurückgegriffen wird, kann jeder für sich entscheiden. Wichtig ist es, Funktionsweise und Zusammenspiel der Komponenten und wie diese aufeinander abgestimmt werden, zu verstehen. Wer einfach irgendwelche Motoren, Propeller und Geschwindigkeitsreglern verwendet, der kann damit vielleicht einen Ventilator bauen, für einen flugfähigen Multicopter wird das nicht ausreichen.

An wen richtet sich das Buch?Rezensionen

Das Buch richtet sich an Leser, die handwerkliches Geschick und technischen Sachverstand mitbringen und eigene Modelle bauen oder schon vorhandene RTF- oder ARF-Modelle reparieren wollen. Umfangreiche Vorkenntnisse über Multicopter und deren Komponenten werden nicht vorausgesetzt. Darüber hinaus eignet das Buch sich für alle, die die Technik oder rechtliche Aspekte und Gefahren, die von Multicoptern ausgehen, verstehen wollen. Der richtige und sichere Umgang mit Werkzeugen und Kenntnisse über die sachgemäße Bearbeitung von Werkstoffen werden vorausgesetzt.

Was ist im Buch enthalten?

Auf über 200 Seiten werden ausführlich Grundlagen, Technik, Recht & Sicherheit erklärt. Daneben gibt es auf etwa 150 Seiten drei Bauprojekte, in denen verschiedene Multicopter von der Idee bis zum flugfertigen Gerät konzipiert und gebaut werden. Außerdem gibt es ein umfangreiches Glossar zu Begriffen rund um Multicopter und eine kleine Einführung in Werkzeuge und Werkstoffe.

Der Leser erfährt, wo er fliegen darf und welche Voraussetzungen und Pflichten für ihn als Modellflieger gelten. Gerade das Auspacken-und-Losfliegen bei flugfertigen Multicoptern ist rechtlich oft ein Problem, das vielen Menschen gar nicht bewusst ist. In der Regel muss eine spezielle Flug-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Das ist gesetzlich vorgeschrieben, wie auch beim Auto und gilt schon für den zweihundert-Euro-Multicopter aus dem Modellbauladen.

Fliegen dürften Multicopter in vielen Situationen nur mit einer Aufstiegserlaubnis oder sogar einer Flugverkehrskontrollfreigabe der Flugsicherheit. Das beschränkt sich durchaus nicht auf Flughäfen und kann selbst für den eigenen Garten gelten, wenn dieser in einem ED-R oder D-CTR Luftraum liegt. Hier beginnt die Genehmigungspflicht manchmal schon am Boden. Im Buch wird erklärt, wie jeder leicht feststellen kann, ob er an einem bestimmten Ort mit einem Multicopter fliegen darf.

In den Bauprojekten werden aus Ideen zielstrebig Konzepte entwickelt und aus den Konzepten dann abgeleitet, welche Komponenten die Anforderungen umsetzen können. Mit diesem Vorgehen kann prinzipiell jeder beliebige Multicopter entwickelt werden. Dabei wird auf komplexe theoretische Ansätze mit Formeln und komplizierten Berechnungen verzichtet. Multicopter auf dem Papier zu berechnen, bevor diese gebaut werden, können nur Flugzeugingenieure. Im Buch werden stattdessen pragmatische Ansätze beschrieben, mit denen Multicopter erfolgreich selbst gebaut werden können, wenn man kein Flugzeugingenieur ist.

  • Das erste Projekt ist ein Quadrocopter zum Fliegen lernen aber auch mit genug Kraft für den Akrobatikflug.
  • Im zweiten Projekt wird ein sehr lange fliegender Hexacopter für den FPV-Flug gebaut.
  • Das dritte Projekt ist ein großer Quadrocopter für hochwertige Videoanwendungen.

Die Bauprojekte sind Bauanleitungen, die einfach nachgebaut aber auch beliebig an eigene Anforderungen angepasst werden können. Es geht gerade nicht darum, einfach nur Baupläne vorzugeben, sondern zu vermitteln, wie ein Multicopter geplant und realisiert wird. Die Bauzeiten für die Bauprojekte liegen jeweils bei etwa 2-3 Tagen bis zum flugfertigen Multicopter.

Letzte Änderung: 17.09.2015 07:52