Bauprojekt 2 – FPV-Hexacopter

Der FPV-Hexacopter ist das zweite Bauprojekt im Buch. Ziel war es, einen stabil fliegenden Multicopter zu bauen, der sehr lange Flugzeiten erreicht. Über eine FPV-Anlage sollte das Kamerbild vom Multicopter mit einem Monitor oder einer Videobrille empfangen werden können.

FPV-Hexacopter – Vorderseite

Im Ergebnis liegt die Schwebezeit bei über 50 Minuten. Bei moderater Flugweise und gutem Flugwetter ergeben sich, in der Praxis erprobte, Flugzeiten von bis zu 35-40 Minuten. Dank einer gut stabilisierenden Flugsteuerung mit GPS kann der Hexacopter in der Luft auf der Stelle quasi sogar fest positioniert werden.

FPV-Hexacopter - Vorderseite
FPV-Hexacopter – Rückseite

Auch bei diesem Bauprojekt wird im Buch ausführlich erklärt, wie aus den Anforderungen ein Konzept abgeleitet wird, dass zu den benötigten, optimal passenden Komponenten führt. Anhand der Vorgehensweise kann auch dieser Multicopter an eigene Ansprüche angepasst werden. Oder es können hier verwendete Komponenten durch andere ersetzt werden.

FPV-Hexacopter - Unterseite
FPV-Hexacopter Unterseite

Das Bauprojekt vermittelt alle Grundlagen, um einen Hexacopter selber zu bauen. Insbesondere liegt der Schwerpunkt hier beim Ultraleichtbau.

Technische Daten

Motorabstand 73 cm
Leergewicht 1410 g
Abfluggewicht 2718 g
Maximaler Schub 6500 g
Flugsteuerung DJI Naza-M V2 mit GPS
FPV System ImmersionRC 25 mW 5,8 GHz Sender mit Cloverleaf-Antenne und Foxtech-FPV-Kamera
Flug-Akku Gens Ace Tattu 4S Lipo 16.000 mAh (Alternativ: Hobbyking Multistar High Capacity 4S 16000mAh gleiche Daten, aber über 100 Euro günstiger)
Flugzeit Schwebezeit (getestet) 52 Minuten. Flugzeit bei normaler Flugweise über 35 Minuten.
Extras Hochleistungs-LED-Blinker mit Spannungsüberwachung und Spannungsüberwachung per Telemetrie
Kosten (ohne Fernsteuerung) Etwa 1020 Euro (bei Kauf aller Teile in Deutschland, mit Hobbyking Akku etwa 920 Euro)

Letzte Änderung: 19.05.2015 07:20

Kommentar verfassen